Die Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für Gefäßanomalien e.V. (DiGGefa) – interdisziplinärer Zusammenschluss renommierter Experten für Diagnostik, Therapie und Erforschung von Gefäßfehlbildungen

Aktuelles

28.10.2018

Gründung des Interdisziplinären Zentrums für Gefäßanomalien – Großer Fortschritt für Patienten mit seltenen Gefäßerkrankungen

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff bei der Eröffnung des Interdisziplinären Zentrums für Gefäßanomalien | Fotos: Daniel Gandyra/UKH

Halle (Saale), 29. Oktober 2018: Am vergangenen Wochenende hoIte die noch junge Deutsche Interdisziplinäre Gesellschaft für Gefäßanomalien (DiGGefa) namhafte Experten nach Halle. Prof. Dr. Dr. Walter Wohlgemuth, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Radiologie sowie Präsident und Mitbegründer der DiGGefa, richtete den Kongress anlässlich der Gründung seines Interdisziplinären Zentrums für Gefäßanomalien (IZG) am Universitätsklinikum Halle (UKH) aus, das größte Zentrum bundesweit.

Weiterlesen …

12.10.2018

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff eröffnet DiGGefa-Jahrestagung in Halle (Saale) und weiht Deutschlands größtes Zentrum für Gefäßanomalien ein

Professor Walter A. Wohlgemuth - Vortrag

Die Gründung des Interdisziplinären Zentrums für Gefäßanomalien am Universitätsklinikum Halle (Saale) wird mit einer Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Gefäßanomalien (DiGGefa) am 26./ 27.Oktober 2018 begangen.

Weiterlesen …

21.06.2018

Das Compendium Gefäßanomalien geht online

Unter www.compgefa.de steht ab sofort ein, von ca. 20 Spezialisten erstelltes Informationsportal zur Verfügung, das das Wissen um die seltene Erkrankungsgruppe der Gefäßmalformationen zum Wohle der Betroffenen in die Breite tragen wird.

Weiterlesen …